Verschraubungen

RÖSSEL - Durchgangsverschraubungen werden zum Einbau von Thermoelementen und Widerstandsthermometern benötigt. Sie sind in weiten Bereichen druck- und vakuumdicht. Viele Ausführungen für Temperaturen bis 900 °C und Drücke bis 200 bar sind direkt ab Lager lieferbar.

Für unterschiedliche Einbauvorgaben und Anwendungen gibt es drei grundsätzlich unterschiedliche Bauformen.

Für den regulären Anwendungsfall, ohne große mechanische Belastung durch Vibrationen und Temperaturen, sind die Standard - VN - Verschraubungen die erste Wahl.

Für den erhöhten mechanischen Anwendungsfall und Temperaturen bis 600 °C findet der Anwender in den KV-K - Verschraubungen die geeignete Bauform.

In Anwendungen mit maximalem Vibrationseinfluss und Temperaturen mit Spitzenwerten über 600 °C, bei gleichzeitigem mechanischem Schutz der Sensoren, werden Verschraubungen mit zylindrischer Dichtung eingesetzt. Hierbei erfolgt die Klemmwirkung innerhalb der Dichtung.  

Abb.1