Schutzrohre Form 1

Schutzrohre der nach der Norm 43722 definierten Form 1 haben eine gerade Ausführung, sind an einem Ende geöffnet und werden am anderen Ende mit einem Boden versehen. Alternativ kann dieses Ende aber auch geschweißt oder gekümpelt ausgeführt werden. Das geöffnete Ende kann in den Anschlusskopf des Thermoelementes eingesteckt werden und wird dort mit Halteschrauben befestigt.

Diese Bauform wird häufig bei den geraden Thermoelementen verwendet. Nähere Informationen hierzu finden Sie im entsprechenden Menüpunkt unserer Internetseite. Dort finden Sie auch Zubehör wie Anschlagflansche und Gewindemuffen.

Schutzohre der Form 1 stehen in den Durchmessern 15 mm, 22 mm und 32 mm zur Verfügung.

Standardnennlängen sind 500 mm, 710 mm, 1000 mm, 1400 mm und 2000 mm. Sonderlängen sind auf Anfrage verfügbar.

Schutzrohre der Bauform können in verschiedensten Werkstoffmaterialien geliefert werden.

Schutzrohre aus Werkstoff-Nr. 1.0305 können auch mit Beschichtungen versehen bzw. emailliert geliefert werden. Die Bezeichnung dieses Produktes setzt sich zusammen aus Bauteilbezeichnung, Bauformtyp, Durchmesser, Kennbuchstaben der Werkstoffnummer und Schutzrohrlänge. Die Zuweisung Schutzrohrlänge zu Nennlänge können Sie unserer Produktinformation „Schutzrohre nach DIN 43722" entnehmen.

Beispielfoto : Schutzrohr A15R-730

Für weitere Informationen steht die Produktinformation Thermometer-Schutzrohre und Halsrohre zum Download bereit.


Form 1

Gesamtlänge
l +3/0
Nennlänge
U1 max
Außen-
durchmesser
F1 +0,1/-0,1
Innen-durchmesser
d1
Messeinsatzlänge
für Anschlussköpfe
Form B
Messeinsatzlänge
für Anschlussköpfe
Form A
520 500
15 1,2)
22 1,2)
32 1,2)

11
18
28
525 545
730 710 735 755
1020 1000 1025 1045
1420 1400 1425 1445
2020 2000 2025 2045


  • 1) Diese Schutzrohrdurchmesser sind vorzugsweise für gerade Thermoelemente gemäß unserer Produktinformation 072 vorgesehen.
  • 2) Auf Anfrage kann das Schutzrohr aus W.-Nr. 1.0305 (St 35.8), Durchmesser 15 und 22 mm, z.B. mit verschiedenen Emaillierungen beschichtet werden. Der Außendurchmesser vergrößert sich um ca. 2 mm, vom offenen Ende aus bleiben mindestens 20 mm unbeschichtet.
  • 3) Schutzrohre mit Durchmesser 32 mm können nur mit Anschlusskopf Form A ausgerüstet werden.